Balance in der Ernährung


In unserer Ernährung ist der Anteil an Säure bildenden Lebensmitteln recht hoch. Gleichzeitig ist die Aufnahme von ausgleichenden basischen Nährstoffen eher niedrig. In der folgenden Tabelle finden Sie Beispiele für Basen spendende und Säure bildende Lebensmittel. Es geht nicht darum alle Säure bildenden Lebensmittel wegzulassen und nur noch Basen spendende zu sich zu nehmen, sondern auf ein ausgewogenes Verhältnis zu achten.

Basen spendende Lebensmittel

Säure bildende Lebensmittel

  • Gemüse
  • Kartoffeln
  • Obst
  • Kräuter
  • stilles Wasser
  • Fruchtsäfte
  • Kaffee / Tee
  • Oliven-, Sonnenblumenöl
  • Honig, Marmelade
  • Fleisch- und Wurstwaren
  • Innereien
  • Fisch (Kabeljau, Hering, Schellfisch)
  • Käse
  • Eiweiß
  • Zucker
  • tierische Fette
  • Teigwaren
  • Alkohol

 

Die Entstehung von Säuren im Körper

  • Harnsäure entsteht aus Fleisch und körpereigenem Zellabbau
  • Chlorogensäure ist enthalten in Kaffee
  • Essigsäure entsteht beim Verstoffwechseln von Kohlenhydraten, Süßwaren und Fetten
  • Schwefelsäure entsteht besonders beim Verstoffwechseln von Schweinefleisch
  • Salzsäure entsteht durch Stress, gestaute Emotionen, Angst und Ärger
  • Milchsäure wird in den Muskeln produziert durch körperliche Anstrengung
  • Verschiedenste Säurearten durch Medikamente
  • Oxalsäure ist enthalten in Rhabarber und Spinat
  • Gerbsäure ist enthalten in schwarzem und grünem Tee
  • Salpetersäure ist enthalten in gepökelten Wurstwaren
  • Schwefelsäure und Kohlenmonoxid sind enthalten in Zigarettenrauch

Diese Aufzählung veranschaulicht sehr gut, dass wir mit Säuren bereits bestens versorgt sind, und wie immens wichtig unsere Ernährung ist. Der menschliche Organismus benötigt sehr wohl Säuren, jedoch liefert uns das zivilisierte Leben diese im Übermaß. Dies lässt eine Kompensation/Neutralisierung der Säuren durch gezielte Ernährung und die Einnahme von basischen Mineralsalzen empfehlenswert erscheinen.

Auch ist die Voraussetzung für eine gewollte Gewichtsreduktion ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt.

Sport und Bewegung mit entsprechenden Ruhephasen wirken sich günstig auf das Säure-Basen-Gleichgewicht aus.

 

Säure-Basen-Haushalt

Säure-Basen-Haushalt